Bist du 18 Jahre oder älter?

Wir verwenden Cookies, um die Website persönlicher zu gestalten und Ihr Internetverhalten
auf dieser Website zu überwachen. Ihre Daten werden nicht verkauft oder für andere Zwecke verwendet
. Wenn Sie älter als 18 Jahre sind und sich entscheiden, die Website zu besuchen, stimmen Sie
der Verwendung von Cookies wie oben beschrieben zu.

Das musst du sein 18 Jahre oder älter, um auf diese Website zuzugreifen. Bitte unten bestätigen.

JA, ich bin 18 Jahre oder älter NEIN, ich bin noch keine 18 Jahre alt

Mehrere Zahlungsoptionen ✔️ Schneller und diskreter Versand ✔️ Chat-Support von Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr ✔️ Kostenlose Goodies

Chat-Support Mo-Fr 10:00 - 16:00 Uhr
Kostenloser Versand ab €125*

ALLES ÜBER DIE MIKRODOSIERUNG VON GRAS

ALLES ÜBER DIE MIKRODOSIERUNG VON GRAS

Gelegentliches Kiffen ist eine wunderbare Reise in höhere Sphären. Aber der Konsum von Cannabis kann auch bestimmte gesundheitliche Vorteile haben. Manchmal möchte man diese Vorteile vielleicht auch genießen, ohne high zu werden. Dies ist durch Mikrodosierung möglich.

Cannabis enthält viele gesunde Substanzen wie Cannabinoide, Terpene und Flavonoide. Diese können sich sowohl auf den Körper als auch auf den Geist positiv auswirken. Wenn Sie eine Mikrodosierung vornehmen, können Sie diese Vorteile auf einer subtilen Ebene dennoch erfahren. Lesen Sie hier, wie es funktioniert.

microdoseren cannabis

Die Vorteile der Mikrodosierung von Cannabis

Wenn Sie Cannabis konsumieren, tun Sie dies wahrscheinlich aus verschiedenen Gründen. Natürlich ist es toll, high zu werden, aber oft genießt man auch die anderen Vorteile von Cannabis, wie z. B. weniger Stress, besserer Schlaf, mehr Geselligkeit und Glücksgefühle und die Möglichkeit, ein wenig leichter über den Tellerrand zu schauen.

Viele Menschen würden diese Vorteile gerne jeden Tag genießen. Gras bringt das Beste in uns zum Vorschein, und das fühlt sich gut an. Aber es ist nicht sehr praktisch, high zu werden, wenn man arbeiten oder studieren muss. Das ist der Punkt, an dem die Mikrodosierung ins Spiel kommt. Microdosing ermöglicht es, eine sehr geringe Dosis Cannabis zu konsumieren, bei der die bewusstseinsverändernde Wirkung ausbleibt. Aber die anderen Auswirkungen sind noch zu spüren.

Bei normalem Cannabiskonsum kann es vorkommen, dass Sie gelegentlich eine größere Dosis einnehmen. Bei der Mikrodosierung nehmen Sie jeden Tag (oder jeden zweiten Tag) eine sehr kleine Dosis (normalerweise ein Zehntel einer normalen Dosis). Dies wirkt sich positiv auf Ihr emotionales, körperliches und geistiges Wohlbefinden aus. Und das alles, während Sie wie gewohnt weiterarbeiten können.

Microdosing kann Ihre Kreativität steigern, Ihnen helfen, Stress zu bewältigen und Ihre Konzentration zu verbessern. Die Nutzer berichten, dass die Mikrodosierung ihnen geholfen hat, weniger intensive Emotionen zu erleben und besser zu schlafen. Auch der Umgang mit anderen Menschen kann ein wenig einfacher sein.

microdoseren wiet

Faustregeln für die Mikrodosierung von Cannabis

Das Prinzip der Mikrodosierung besteht darin, dass man in regelmäßigen Abständen kleine Dosen Cannabis einnimmt. Hierfür können Sie einen Mikrodosierungsplan verwenden. Viele Menschen wenden die Routine der Einnahme von Mikrodosen zweimal pro Woche oder jeden zweiten Tag an. Bei der Mikrodosierung ist es gut, auszuprobieren, was für einen selbst am besten funktioniert. Die Idee ist, so viel zu nehmen, dass man die Wirkung spürt, aber nicht high wird.

Was die Menge anbelangt, so hängt dies von Ihrer eigenen Erfahrung mit Cannabis ab und davon, wie empfindlich Ihr Körper ist. Es ist ratsam, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und sie nicht während der Woche einzunehmen. Wenn du zu viel nimmst, ist es besser, wenn du danach nicht zur Arbeit gehen und deinem Chef gegenüberstehen musst. Probieren Sie es am Wochenende aus und hören Sie auf Ihren Körper. Notieren Sie gegebenenfalls die Wirkung der Mikrodosis. Als grober Richtwert gilt, dass man ein Zehntel oder sogar weniger einer normalen Dosis nimmt, was etwa 5 bis 10 mg THC entspricht. Haben Sie einen Joint gedreht, einen Zug genommen und sich dann Zeit genommen, um die Wirkung zu erleben.

microdoseren marihuana

Mikrodosierung von Unkraut: Wie geht das?

Bei der Mikrodosierung von Gras ist es praktisch, eine Art des Konsums zu wählen, die es einfach macht, eine so kleine Dosis zu nehmen.

Rauchen

Das Rauchen von Gras ist eine einfache und leicht zugängliche Art der Mikrodosierung. Von einem Joint kann man einen einzigen Zug nehmen und man wird die Wirkung schnell bemerken. Da Sie Ihren Joint sehr lange verwenden werden, kann er weniger gut schmecken. Du kannst dieses Problem lösen, indem du einen Joint rollst, der genau richtig für eine Mikrodosis ist.

Vaping

Vaping ist eine weitere gute Möglichkeit der Mikrodosierung und vermeidet die negativen Auswirkungen des Rauchens. Außerdem ist es leicht zu dosieren und durch die niedrigeren Temperaturen bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.

Essbares

Auch Esswaren sind geeignet, aber man muss genau auf die Dosierung achten. Sie können Cannabis zu Snacks wie Süßigkeiten, Schokolade oder Kuchen hinzufügen, aber stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, wie viel Cannabis ein Snack enthält. Es ist auch möglich, Cannabisöl zu verwenden, was die Dosierung erleichtern kann.