Bist du 18 Jahre oder älter?

Wir verwenden Cookies, um die Website persönlicher zu gestalten und Ihr Internetverhalten
auf dieser Website zu überwachen. Ihre Daten werden nicht verkauft oder für andere Zwecke verwendet
. Wenn Sie älter als 18 Jahre sind und sich entscheiden, die Website zu besuchen, stimmen Sie
der Verwendung von Cookies wie oben beschrieben zu.

Das musst du sein 18 Jahre oder älter, um auf diese Website zuzugreifen. Bitte unten bestätigen.

JA, ich bin 18 Jahre oder älter NEIN, ich bin noch keine 18 Jahre alt

Mehrere Zahlungsoptionen ✔️ Schneller und diskreter Versand ✔️ Chat-Support von Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr ✔️ Kostenlose Goodies

Chat-Support Mo-Fr 10:00 - 16:00 Uhr
Kostenloser Versand ab €125*

CBD-ÖL FÜR PROBLEMATISCHES VERHALTEN: IHR HAUSTIER WIRD SICH BESSER IN SEINER HAUT FÜHLEN

CBD-ÖL FÜR PROBLEMATISCHES VERHALTEN: IHR HAUSTIER WIRD SICH BESSER IN SEINER HAUT FÜHLEN

Was gibt es Schöneres, als mit seinem Hund zu kuscheln oder von seiner Katze geküsst zu werden? Ein Haustier kann Kindern, Erwachsenen und älteren Menschen so viel geben. Sie sind ein Spielkamerad, jemand, dem man seine Sorgen erzählen kann, und sie spenden buchstäblich und im übertragenen Sinne Wärme, wenn man friert oder allein ist. Aber ein Haustier in schlechter Verfassung kann sehr problematisch sein. Die Katze, die neben die Box uriniert, ist ein Ärgernis, aber ein Hund, der aggressiv ist, kann sogar gefährlich sein. CBD-Öl kann Ihrem Haustier aufgrund der beruhigenden und schmerzlindernden Wirkung bei vielen Problemverhalten helfen. Vielleicht ist CBD-Öl auch die Lösung für Ihr Haustier.

Warum zeigt mein Haustier problematisches Verhalten?

Leider ist problematisches Verhalten bei Haustieren sehr häufig. Das Schwierige daran ist, dass die Ursache oft nicht leicht zu finden ist. Schmerz ist oft ein Grund für Tiere, sich anders zu verhalten. Ein Tier wird sich zurückziehen (z. B. in einen Schrank oder unter das Bett kriechen), während das andere sich aggressiv verhält. Es ist also sicher eine gute Idee, bei einer Verhaltensänderung zuerst zum Tierarzt zu gehen, um herauszufinden, was los ist!

Problemverhalten kann sich in Aggression (Beißen, Knurren, Bellen, häufigeren Kämpfen), Rückzug, Stuhlgang oder Urinieren neben der Box oder vor einem Hund im Haus äußern. Es kann zu sozialen Problemen kommen, wenn der Hund oder die Katze plötzlich nicht mehr spielen oder schmusen will. Grundlegende Ursachen für diese Art von Problemverhalten können sein

  • Probleme bei der Sozialisierung
  • Rivalität (andere Katzen oder Hunde in der Nachbarschaft)
  • Instinkt zum Schutz von Heim und Familie
  • Furcht
  • Misshandlung
  • Schmerzen, Entzündungen, Überempfindlichkeit gegen Nahrungsmittel, Hautausschlag, andere medizinische Ursachen
  • Zu wenig Ablenkung (Langeweile)
  • Inkonsistente Bildung

So kann es passieren, dass Ihr Hund früher gerne mit den Kindern gespielt hat, dies aber plötzlich nicht mehr tut. Oder vielleicht ging Ihre Katze früher auf die Toilette, aber jetzt nicht mehr. Tiere haben in der Regel einen guten Grund für ihr Verhalten, und sie werden es nie tun, um Sie oder andere Mitbewohner zu ärgern. Daher ist es wichtig, genau herauszufinden, was vor sich geht. Bei vielen Problemen könnte CBD helfen.

Die Möglichkeiten von CBD bei Problemverhalten bei Tieren

CBD ist eines der vielen Cannabinoide in der Hanfpflanze. Diese Substanz kann mit dem Körper zusammenarbeiten, um bestimmte Prozesse wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Menschen und Tiere haben ein Endocannabinoid-System. Dieses System hat die Aufgabe, Prozesse wie Verdauung, Emotionen, Gedächtnis und Blutdruck zu regulieren. Es reagiert sowohl auf körpereigene Cannabinoide als auch auf Phytocannabinoide (die aus einer Pflanze stammen).

CBD (Cannabidiol) ist nicht psychoaktiv und hat mehrere Eigenschaften, die sich positiv auf Körper und Geist auswirken können. Es wirkt beruhigend auf Angst und Stress und hat entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften. Aus diesem Grund kann CBD-Öl auch Tieren mit verschiedenen Arten von Problemverhalten Erleichterung verschaffen.

CBD-Öl bei ängstlichen Tieren

Wenn Ihr Hund oder Ihre Katze Angst hat, kann das sehr schwierig sein. Verängstigte Hunde können sich aggressiv verhalten und andere Hunde angreifen oder Radfahrer jagen. Wenn Sie eine ängstliche Katze haben, wird sie wahrscheinlich die meiste Zeit des Tages unter dem Bett verbringen. Manche Katzen können auch um sich schlagen, wenn sie Angst haben. CBD-Öl kann Tieren, die unter Angstzuständen leiden, Ruhe bringen. Sie ermöglicht es, sich körperlich entspannter zu fühlen, hilft aber auch, geistig zur Ruhe zu kommen. CBD kann dafür sorgen, dass Ihr Tier weniger Stress erlebt, wenn es mit dem in Berührung kommt, wovor es Angst hat. Das kann man nach einer Weile am Verhalten erkennen.

Problemverhalten bei Schmerzen

Viele Verhaltensprobleme bei Tieren werden durch Schmerzen verursacht. Auch Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd kann Blasenentzündung, entzündetes Zahnfleisch oder Rheuma bekommen. Tiere drücken Schmerz sehr unterschiedlich aus, und viele Menschen interpretieren dies nicht richtig. Bringen Sie Ihr Tier immer zum Tierarzt, wenn Sie feststellen, dass es sich anders verhält. Wenn die Untersuchung zeigt, dass Ihr Tier Schmerzen hat, dann ist es eine Option, diese mit CBD zu behandeln. CBD wirkt nicht nur als Schmerzmittel, sondern auch als Entzündungshemmer.

Leider ist die Wirkung von CBD bei Tieren noch nicht sehr gut erforscht. Es gibt eine Studie aus dem Jahr 2018, in der Hunden mit Osteoarthritis CBD verabreicht wurde. Die Wissenschaftler konnten feststellen, dass die Tiere aktiver wurden und sich besser bewegen konnten. CBD war dabei auch sicher zu verwenden. Sollte Ihr Haustier an einer Erkrankung leiden, die Schmerzen verursacht, können Sie CBD verwenden.

CBD-Öl für Tiere mit problematischem Verhalten

Problematisches Verhalten ist komplex. Dafür kann es viele verschiedene Ursachen geben. Natürlich sollten Sie zunächst prüfen, ob die Ursache des Problems nicht offensichtlich ist: Bekommt Ihr Tier eine konsequente Erziehung, gutes Futter und die Aufmerksamkeit, die es braucht? Gibt es genügend Spielzeug und hat Ihr Haustier genügend Bewegung? Wenn das alles in Ordnung ist, können Sie die möglichen Gründe für das schwierige Verhalten Ihres pelzigen Mitbewohners näher untersuchen.

Mehr Informationen über CBD? Lesen Sie hier: KANN CBD ALS SCHMERZMITTEL WIRKEN?